29.09.2017

Freiwilligendienst auf der Insel

Anna Schreiber hat ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Caritas-Inseloase absolviert. Danach hat sie sich entschieden, der Inse mit einer Ausbildung zur Hauswirtschafterin in unserem Gesundheitszentrum treu zu bleiben. Im Interview erklärt sie uns, wie es dazu kam und was ihr während des FSJs am besten gefallen hat.

Wieso hast du unser Gästehaus Caritas Inseloase für dein Freiwilliges Soziales Jahr gewählt?

Anna: „Da ich schon mal im Hotel gearbeitet habe, war die Stelle im Gästehaus spannend für mich. Außerdem war es mir wichtig, mal etwas weiter von zu Hause wegzukommen. Die Insellage hat natürlich auch einen Grund gespielt. Als ich die Zusage bekommen habe, hab ich mich riesig gefreut.“

 

Was waren deine Aufgaben in der Inseloase?

Anna: „Hauptsächlich die Mitarbeit im Service, aber auch im Haus und in der Küche habe ich mitgeholfen. Und in den Ferien gab es die Familienerholung, da war in dann in Kinderbetreuung und habe die Freizeitplanung organisiert.

Ich war quasi „Mädchen für Alles“ und zwar im positiven Sinne. Ich durfte alle Bereiche kennenlernen.“ 

 

Was hat dir am meisten Spaß gemacht?

Anna: „Der Service in der Inseloase, da ich da sehr viel Kontakt zu den Gästen hatte. Das waren Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituation, Jung und Alt, mit und ohne Handicap. Es gab oft sehr spannende Gespräche."

 

Welche Herausforderungen gab es im Gästehaus?

Anna: „Die größte Herausforderung war für mich meine persönliche Entwicklung. Vor dem FSJ war ich sehr schüchtern und zurückhaltend. Im Service musste ich mich anfangs oft überwinden, da ich auf die Gäste zugehen musste. Daran bin ich persönlich sehr gewachsen.

Herausfordernd war aber auch die Insel. Wenn dann am Abend die letzte Fähre gefahren ist, kommt man nicht mehr einfach wegkommen oder mal eben nach Hause zu den Eltern. An diesen Gedanken musste ich mich erstmal gewöhnen."

 

Was war dein persönliches Highlight?

Anna: „Da gab es so viele, auf jeden Fall die tollen Gespräche mit den älteren Gästen, die mir spannende Geschichten von früher erzählten. Aber auch die Kinder bei der Kinderbetreuung, die sich immer so gefreut haben mich zu sehen.

Ein anderes Highlight war für mich, als ich zum ersten Mal den Frühdienst alleine übernehmen durfte. Es ist toll, wenn die Kollegen einem Vertrauen und Verantwortung übergeben. Überhaupt, das Team hat mich so toll unterstützt und gut aufgenommen."

 

Was nimmst du nach diesem Jahr an Erfahrungen mit?

Anna: „Meine persönliche Weiterentwicklung, ich bin viel offener und selbstständiger geworden. Meine Eltern waren zuerst sehr skeptisch, als ich das FSJ angefangen habe. Mir hat es so viel gebracht, ich weiß jetzt in welche Richtung ich beruflich gehen möchte. Und beginne nun eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin beim Caritas Gesundheitszentrum."

 

Wieso würdest du die FSJ-Stelle in der Inseloase anderen Freiwilligen empfehlen?

Anna: „Auf jeden Fall wegen der Vielfalt der Aufgaben. Es wird nie langweilig. Die Inseloase ist eben ein besonderes Gästehaus mit besonderen Gästen und einem tollen Team."

Virtueller Rundgang

Gästehaus Caritas Inseloase

Gästehaus für Familien, Senioren, Gruppen und Einzelreisende mit und ohne Handicap

Marienstraße 18
26548 Norderney

Belegung und Reservierung

Telefon: 04932 - 9341-10

caritas-inseloase@
caritas-gesundheitszentrum.de

Button zum Gästebuch
  • Logo Servicequalität Niedersachsen
  • Logo Katholischer Arbeitskreis für Familienerholung e.V.

Gästehaus Caritas Inseloase ist Teil des Caritas Gesundheitszentrum Norderney • Knappsbrink 58 • 49080 Osnabrück